Bananentorte
Eine fruchtige Torte, die immer ratz fatz verputzt ist

Seit vielen Jahren gibt es neben unserem tränenden Käsekuchen auch die berühmt berüchtigte Bananentorte. Manchmal mit gekauftem Boden, aber meist doch selbst gemacht. Für alle Schokoladen-Liebhaber ist dieser Kuchen ein MUST HAVE. Leider ist mein Bild nicht sonderlich gut gelungen, da es zu warm war an dem Tag. Er sieht sonst wirklich viel besser aus. Versprochen. Ich werde das Bild beim nächsten Backen austauschen.

Das Rezept für den Boden

6          Eier

120 g   Zucker

100 g   gemahlene Schokolade

100 g   Zartbitter Schokolade (ich empfehle Milka)

100 g   Vollmilch Schokolade (ich empfehle Milka) oder Schokosplitter

Backofen auf 160 °C vorheizen.

Und so geht ihr vor:

Für den Boden der Bananentorte müsst ihr zuerst die Eier trennen. Die Eiweiße müssen dabei in eine Rührschüssel, um daraus mit dem Mixer mit hoher Geschwindigkeit Eischnee zu schlagen. Macht das am besten als Erstes, damit die Rührstäbe noch sauber und trocken sind.

Danach werden die Eigelbe mit dem Zucker schaumig gerührt. Schmelzt die Schokolade oder die Schokoflocken, je nachdem, was du bevorzugst oder zu Hause hast und gib die Schokoladenmasse mit den Haselnüssen unter die Eigelbmasse. Jetzt muss alles mit dem Mixer verrührt werden. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig mit einem Löffel unterheben. Nehmt für das Rezept bitte eine Standard-Springform. Legt diese mit Einweg-Backpapier aus. Wer das noch nie gemacht hat: Springform-Rand abnehmen, Papier auf den Boden auflegen, Springform wieder befestigen. Dann füllt ihr den Teig in die Form und backt ihn bei 170 °C (bitte vorheizen) 30 Minuten.

Der Belag

6 bis 8 Bananen

3           Becher Schlagsahne (ich empfehle Rama Raffinesse Backsahne)

3           Päckchen Sahnesteif

3           Päckchen Vanillinzucker

Und so gehst du vor:

Ihr solltet für die Bananentorte am besten einen Tortenring zu Hause haben. Den stellt ihr um den ausgekühlten Boden herum auf. Nun verteilt ihr die Bananen, die ihr vorher halbiert habt, auf dem Boden. Die Sahne schüttet ihr zusammen mit dem sahnesteif und dem Vanillinzucker in eine hohe Rührschüssel und schlagt sie mit einem Mixer steif. Verteile die steife Sahne gleichmäßig auf den Bananen.

Der Tortenguss

100 g Zartbitter Schokolade (ich empfehle Milka)

100 g Vollmilch Schokolade (ich empfehle Milka)

1         Becher Schlagsahne (ich empfehle Rama Raffinesse Backsahne)

So gehst du vor:

Schmelzt die Schokolade gemeinsam mit der Sahne in einem kleineren Topf so lange, bis eine schöne gleichmäßige Masse entstanden ist. Diese müsst ihr nun unter Rühren erkalten lassen. Achtet darauf, dass die Masse wirklich maximal lauwarm ist. Wenn die Masse noch zu warm ist, wird sie euch die Sahne schmelzen und ihr werdet keine schöne Oberfläche erhalten. Gießt die Schokoladensoße also vorsichtig auf die Sahne. Danach muss der Kuchen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

P.S. Die Bananentorte sollte auch nach dem Servieren nicht zu lange in einem warmen Raum stehen.

Toll ist auch, dass ihr die Bananentorte bereits einen Tag zuvor vorbereiten könnt. Aber bitte löst die Bananentorte erst aus dem Tortenring, wenn ihr sie servieren möchtet. Natürlich könnt ihr die Bananentorte auch nach Belieben verzieren. Z. B. mit der Geburtstagszahl, einem Namen oder einfach nur mit vielen leckeren Sprühsahne-Klecksen.

P.S. Kennt ihr bereits mein Käsekuchen-Rezept?

Anmelden to leave a comment
Eine verdammt leckere Jägersauce
Die Beste - sagt mein Mann