Unser Loki
Unser eigener Welpe kehrt zu uns zurück

Loki ist ein Welpe aus Lilly’s und Leo’s zweitem Wurf. Es war eigentlich nicht geplant ihn zu behalten. Er kam aus seinem neuen Zuhause zurück. Die neue Familie hatte sich an das Leben mit Hund nicht gewöhnen können. Das ist uns das erste Mal passiert und wir hoffen, zukünftig auch hier genauer hinzuhören und eventuelle Zweifel herauszuhören, um unsere Welpen besser zu schützen. Uns ist das richtige Zuhause sehr wichtig. Zumal wir mit allen Welpeneltern eine Whats App Gruppe haben. Dort tauschen sich immer alle aus und wir bleiben wie eine große Familie in Kontakt.

Er wäre sicher wieder weiter vermittelbar gewesen. Wir wollten ihm aber Zeit geben wieder anzukommen und ihn nicht einfach weiterzureichen wie einen Stuhl oder ein Auto. Corona hat uns auch große Sorgen gemacht. Es gab einen großen Hype auf dem Hundemarkt, aber was würde passieren, wenn das HomeOffice nach Corona nicht mehr möglich ist und ein Hundesitter nicht gefunden wird oder zu teuer ist? Wir waren uns einfach unschlüssig. Haben immer wieder Kontakte aufgenommen, aber wir mit der Zeit haben wir uns so sehr in ihn verliebt, dass es uns immer schwerer fiel ihn abzugeben.

Lokis Charakter

Herzensbrecher mit Beschützerinstinkt. Unser kleiner Loki kam als sechster im zweiten Wurf mit stolzen 360 Gramm zur Welt. Er war gemeinsam mit seiner Schwester Luna das Schwergewicht des Wurfes. Nicht zu vergleichen mit der kleinen Laia (heißt nun Kaila und lebt in der Schweiz) die mit 190 Gramm auf die Welt kam.

Tatsächlich sah er noch viel dunkler aus zu Beginn. Dass er eine so schöne Champagner-Färbung bekommen würde wie seine Schwestern Luna und Lexi, war da noch nicht zu erkennen.

Loki war schon immer ein kleines verfressenes Monster. So ist das auch geblieben. Es erleichtert die Erziehung ungemein. Wir halten ihn mit dem Barf niedrig, sodass er sich extra Leckeres zu gerne für die Ausführung von Befehlen verdient. Das Abrufen klappt so schnell und sehr gut. Was er aber für kein Leckerli der Welt aufgeben würde, ist die Couch. Aber das ist für alle unsere Puggles kein akzeptables Tauschgeschäft.

Er schmust unwahrscheinlich gerne, kann aber genauso gut auf dem Boden liegen und seine Ruhe genießen. Er ist sehr muskulös, was ihm sehr viel Ausdauer bei Waldspaziergängen verschafft. Loki liebt es auch mit seinem Vater Leo und seiner Freundin Bella ins Wasser zu springen und zu schwimmen bzw. zu spielen.

Jagdtrieb haben wir bisher keinen bei ihm festgestellt. Seine Entwicklung lief sehr zufriedenstellend und problemlos. Neue Freundschaften knüpft er langsam aber dann für immer. Er ist am Anfang eher ängstlich, bellt schnell. Egal ob bei Mensch oder Tier. An Fahrzeuge aller Art (Fahrräder, Roller, Laufräder) musste er sich erst mal gewöhnen. Mittlerweile klappt das sehr gut. Leider merken wir manchmal Fehlverhalten, die aus Erlebtem kommen müssen, von dem wir nichts wissen. Wir arbeiten aber daran, sein Selbstvertrauen weiter zu bestärken.

Es zeigt uns immer wieder, wie wichtig für Welpen positive und vor allem zeitgerechte Erfahrungen sind. Sie können schnell überreizt sein und sich gemachte Erfahrungen einprägen, leider eben auch negative Erfahrungen.

Futter und Erziehung

Wir füttern Barf (Rohfleisch und Gemüse) und dazu Naturkausnacks. Diese verträgt er problemlos ohne Allergien. Allerdings füttern wir nur Huhn und Rind. Unser Leo mag die anderen Fleischarten wie Fisch und Pferd nicht so sehr, daher füttern wir diese Sorten nur sehr selten. Ob Sie Loki vertragen würde wissen wir daher nicht.

Wie vorher schon geschrieben, machen wir uns die Fresssucht unserer Puggles zunutze und erziehen mit Futter. Hierzu nehmen wir gerne Leckerlis von LICO oder von BUBECK (unbezahlte Werbung). Nach langer Suche und einigen Reinfällen (zu viel Pupserei, zu starkes Ausbluten, meist unsere Sorten ausverkauft) sind wir mit unseren jetzigen Lieferanten sehr zufrieden.

Unsere Puggles lieben Hasenohren mit Fell. Diese machen nicht viel Dreck beim Essen, reinigen den Darm und den Magen. Damit haben wir schon bei den Welpen begonnen und klappt wunderbar.

Anmelden to leave a comment
Unser Leo
Großer Schmusebär